Author Archives: contempusadmin

Das Auge Brasiliens

© Kurt Klagsbrunn …. Das Auge Brasiliens. Kurt Klagsbrunn 05.12.–19.05.2018 Jüdisches Museum Wien Der Fotograf Kurt Klagsbrunn, geboren 1918 in Wien, hielt von 1939 bis in die 1970er-Jahre das moderne Leben Brasiliens fest. Er fotografierte die Partys der Wohlhabenden ebenso wie die Vergnügungen der kleinen Leute. Seine Modelle waren Prominente wie Orson Welles oder Evita…

Alex Katz

Alex Katz, Couple, 1996 Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Museum Brandhorst, München © VG Bild-Kunst, Bonn 2018 . Alex Katz 06.12.– 22.04.2019 Museum Brandhorst Alex Katz (geb. 1927 in Brooklyn, New York) wird oft als einer der Vorläufer der Pop Art gefeiert, obwohl seine Ästhetik vielleicht enger mit solchen Dichtern wie Frank O’Hara und John Ashbery verbunden ist als…

Poems to Gadgets

Angelika Loderer, Romanze, 2018 . Angelika Loderer Poems to Gadgets 07.12.–22.02.2019 Grazer Kunstverein In ihrer neuen Ausstellung fängt Loderer die Zeit ein, indem sie temporäre Modelle aus Schnee und Eis zu permanenten skulpturalen Arbeiten gießt. Die von ihr angewendete performative skulpturale Technik verzeichnet einen Augenblick des Verlusts oder der Veränderung, während sie gleichzeitig das zerstört,…

Flotsam, Jetsam, Lagan, and Derelict

Mehraneh Atashi, The limits of the earth from shore to shore, 2017 . Mehraneh Atashi Flotsam, Jetsam, Lagan, and Derelict 07.12.–22.02.2019 Grazer Kunstverein Diese Ausstellung der in Amsterdam lebenden Künstlerin Mehraneh Atashi verbindet ihr unverkennbares, visuelles Vokabular mit haptischen skulpturalen Elementen, die den Raum der Galerie von der Decke bis zum Boden besetzen und sich…

Das Auge Brasiliens. Kurt Klagsbrunn

© Kurt Klagsbrunn …. Das Auge Brasiliens. Kurt Klagsbrunn 05.12.–19.05.2018 Jüdisches Museum Wien Der Fotograf Kurt Klagsbrunn, geboren 1918 in Wien, hielt von 1939 bis in die 1970er-Jahre das moderne Leben Brasiliens fest. Er fotografierte die Partys der Wohlhabenden ebenso wie die Vergnügungen der kleinen Leute. Seine Modelle waren Prominente wie Orson Welles oder Evita…

PAINTNG WITH METHOD

Leon Polk Smith, Correspondence Orange Blue, 1965, Oil on canvas, Leihgabe der Österreichischen Ludwig-Stiftung seit 1981 © Bildrecht, Wien 2018 . Malerei mit Kalkül Positionen der Neoavantgarde aus der mumok Sammlung 30.11.–28.04.2019  mumok Anhand ausgewählter Werke aus seiner Sammlung zeigt das mumok in dieser Ausstellung unterschiedliche Entwicklungslinien der Malerei von den 1950er- bis zu den…

Malerei mit Kalkül

Leon Polk Smith, Correspondence Orange Blue, 1965, Oil on canvas, Leihgabe der Österreichischen Ludwig-Stiftung seit 1981 © Bildrecht, Wien 2018 . Malerei mit Kalkül Positionen der Neoavantgarde aus der mumok Sammlung Eröffnung  29.11.2018, 19:00 mumok Anhand ausgewählter Werke aus seiner Sammlung zeigt das mumok in dieser Ausstellung unterschiedliche Entwicklungslinien der Malerei von den 1950er- bis…

Ed Ruscha | Double Americanisms

Ed Ruscha, I Told You Nobody Ought Never To Fight Him, 2018 / Acrylic on vellum / 27-1/2” diameter   Ed Ruscha Double Americanisms 16.11.– 20.01.2018 Secession Ed Ruscha prägte ab den 1950er-Jahren die Kunstentwicklung in den USA und mit ihr das aktuelle Verständnis von Gegenwartskunst entscheidend mit. In Abgrenzung von der gestischen Malerei des…

Ed Ruscha

Ed Ruscha, I Told You Nobody Ought Never To Fight Him, 2018 / Acrylic on vellum / 27-1/2” diameter   Ed Ruscha Double Americanisms 16.11.– 20.01.2018 Secession Ed Ruscha prägte ab den 1950er-Jahren die Kunstentwicklung in den USA und mit ihr das aktuelle Verständnis von Gegenwartskunst entscheidend mit. In Abgrenzung von der gestischen Malerei des…

Kabbalah

(c) Steve Schapiro / Corbis Premium Historical / Getty Images . Kabbalah 31.10 – 03.03.2019 Jüdisches Museum Wien Die gemeinsam geplante Ausstellung des Jüdischen Museums Wien und des Joods Historisch Museum Amsterdam versteht Kabbala im weitesten Sinne des Wortes. Sie umfasst ihre historischen Entwicklungen, einschließlich der klassischen Kabbala, der frühen jüdischen Mystik, der praktischen Kabbala…