IDEE Idea

con tempus
Plattform für zeitgenössische Kunst

Der Zeit Ihre Kunst
Der Kunst Ihre Freiheit

Zeitgenössisches Kunstschaffen und Vermitteln hat im mitteleuropäischen Raum einen jahrzehntelangen dynamischen Entwicklungsprozess hinter sich, der international angesehen und regional eine wesentliche Basis für eine hohe Lebensqualität darstellt. Die Ergebnisse des schöpferischen Gestaltens beispielsweise des Museums der Pinakothek der Moderne in München, des Mumok in Wien, der Wiener Secession, des Grazer Kunstvereins, der Neuen Galerie Graz, des Kunsthauses Graz oder der Festivals Steirischer Herbst und Impulse Festival tragen zur kulturellen Identität der Länder und der Städte bei.

Die Möglichkeiten der öffentlichen Hand diesen Entwicklungsprozess weiter auszubauen sind eingeschränkt, wenn auch klar gefordert. Aus diesem Grund bedarf es einer Initiative auf privater Ebene, die der öffentlichen Hand unterstützend zur Seite springt.

 

Zielsetzung

Als private Initiative wollen wir die Vielfalt und hohe Qualität im zeitgenössischen Kunstgeschehen für die Zukunft nicht nur erhalten sondern langfristig verstärken. Für eine nachhaltige und lebendige Kunstszene ist dabei das freie und unabhängige Wirken der Kunstinstitutionen eine wesentliche Voraussetzung. Unabhängig zu sein bedeutet auch über finanzielle Mittel zu verfügen, die mehrere Jahre zugesichert sind und dadurch eine Planungssicherheit ermöglichen, die den Entwicklungs-prozessen zeitgenössischer Kunst entsprechen.

Eine Auswahl an international operierenden Unternehmen stellt somit mittels mehrjähriger Spendenzusagen einen Fond zusammen, aus dem bereits öffentlich geförderte Kunstinstitutionen der zeitgenössischen Kunst in Form eines Matching Grants co-finanziert bzw. gefördert werden.

Im Sinne der Vision der Plattform werden somit Privatpersonen und Unternehmen angesprochen, die sich als Pioniere in Ihren Tätigkeitsfeldern herauskristallisiert haben und die in dieser Hinsicht durch ihre zukunftsorientierte, entscheidungsstarke und vor allem bewusst gestaltende Führungsphiliosophie zu Vorbildern in der Gesellschaft geworden sind.

 

Vorgehensweise

Über den Fond der Plattform werden im Sinne einer klassischen Donation ausgewählten Kunstinstitutionen der zeitgenössischen Kunst längerfristige finanzielle Unterstützungen als Spenden zur Verfügung gestellt. Die Mittel sollen dabei uneingeschränkt der künstlerischen Arbeit zufließen und sind somit nicht mit einem unternehmerischen Sponsoring gleichzusetzen.

Unterstützt werden ausschließlich zeitgenössische Kunstprojekte, die international rezipiert werden, nachhaltig und unabhängig in jedem Kontext sind. Förderungswürdige Institutionen sollen sich somit für zeitgenössisches Kunstschaffen engagieren, in dem vor allem „Neues“ angestoßen bzw. geschaffen wird.

Bisher bereits unterstützte Institutionen: steirischer herbst, PIN Verein der Freunde der Pinakothek der Moderne, München, Mumok Wien, Secession Wien, Impulse Festival, Grazer Kunstverein, Kunsthaus Graz, Neue Galerie Graz,  La Strada

 

 

con tempus
Platform for contemporary art

To every age its art
To art its freedom

Contemporary art production and communication in Central Europe has gone through a dynamic process of development lasting many decades that is internationally renowned and constitutes a major foundation for the high quality of life in the region. The results of artistic creation on show, for example, at the Pinakothek der Moderne museum in Munich, Mumok in Vienna, Vienna Secession, Grazer Kunstverein, Neue Galerie Graz, Kunsthaus Graz or the steirischer herbst festival and Impulse Festival contribute to the cultural identity of the countries and cities.
Although limited, it is essential to utilise the possibilities of public funding to further this development process. For this reason what we need is a private initiative to bolster public investment.

Objective

As a private initiative, our aim is not only to sustain, but also to boost the diversity and high quality of contemporary art production in the long term. A sustainable and vibrant art scene hinges crucially on art institutions being able to operate freely and independently. One condition for being independent is having reliable funding for several years and thus being able to plan ahead as required by the development processes of contemporary art. By pledging donations for several years in advance, a selection of international companies thus creates a fund used to co-finance and sponsor public-funded contemporary art institutions in the form of a matching grant. In the spirit of the vision of this platform, the aim is therefore to appeal to private individuals and companies who have emerged as pioneers in their particular fields and who have become models in society thanks to their forward-looking, decisive and above all formative management philosophy.

Method

Selected contemporary art institutions are provided with donations via the platform’s fund in the form of longer-term financial support. The funds are intended to be used without restriction for artistic work and are therefore not equivalent to corporate sponsoring.
Funding is given only to contemporary art projects with an international audience, that have a lasting effect, and that are independent in every context. Eligible institutions should therefore be committed to contemporary art production above all by initiating and creating “new” projects.
Institutions which have already received support: Pinakothek der Moderne Munich, Mumok Vienna, Vienna Secession, Impulse Festival, Grazer Kunstverein, Kunsthaus Graz, Neue Galerie Graz, steirischer herbst