PIN. Freunde der Pinakothek der Moderne

Benefiz Auktion

 ©York Hovest; Bayerische Staatsgemäldesammlungen München, Pinakothek der Moderne

Die Begeisterung der Bieter für die knapp 60 Lose der diesjährigen Benefiz-Auktion war überwältigend. Nach Mitternacht konnte die Vorsitzende Katharina Freifrau von Perfall ein brillantes Auktionsergebnis bekannt geben: Der Erlös der diesjährigen Auktion liegt bei über Euro 600.000,-  ein bahnbrechender Erfolg zugunsten der Kunstsammlungen in der Pinakothek der Moderne sowie des Kinderprogramms im Palais Pinakothek, der alle Erwartungen übertroffen hat.

Zusammen mit Spenden von fast Euro 130.000,-  die bereits im Vorfeld des Festes eingeworben werden konnten, beträgt das Spendenvolumen des Abends über Euro 750.000,-. Zehn Arbeiten amerikanischer Künstler aus drei Generationen und vier Sammlungsbereichen können somit für die Sammlung Moderne Kunst und die Staatliche Graphische Sammlung München angekauft werden: sechs Fotografien von Lewis Baltz, eine Skulptur von Wade Guyton, zwei Zeichnungen von Ellsworth Kelly und eine Videoinstallation von Paul Pfeiffer. Mit diesen Erwerbungen kann die Pinakothek der Moderne ihren amerikanischen Sammlungsschwerpunkt, der jüngst mit den Ausstellungen des „American Summer“ eindrucksvoll beleuchtet wurde, entscheidend ausbauen.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.pin-freunde.de

 

mumok

Museum der Wünsche 

10. September 2011 – 8. Jänner 2012

©VBK, Wien 2011

Karola Kraus eröffnet am 9. September 2011 das mumok – museum moderner kunst stiftung ludwig wien mit ihrem Museum der Wünsche und leitet zum zehnjährigen Jubiläum des Hauses im MuseumsQuartier eine neue Ära ein. Für die Neueröffnung wurde der Museumsbau der österreichischen ArchitektenOrtner & Ortner saniert und mit einem von Heimo Zobernig und Michael Wallraffa entworfenen Kino ausgestattet.

In ihrer ersten Ausstellung präsentiert mumok Direktorin Karola Kraus auf allen Ebenen des mumok ihre subjektive Sicht auf die insgesamt 9.000 Werke umfassende Museumssammlung und rückt dabei – chronologisch und thematisch gegliedert – eine Auswahl an Schlüsselwerken und Werkgruppen von den Pionieren der Moderne bis zu jüngsten Positionen in den Mittelpunkt. Zwischen den Exponaten aus der Sammlung sind Arbeiten zu sehen, die sich das Museum für die nächsten Jahre wünscht.

37 Werke von international renommierten KünstlerInnen – unter anderem von Robert Barry, Geta Brătescu, Dan Flavin, Isa Genzken, Ray Johnson, Louise Lawler, Fred Sandback, Cindy Sherman, Monika Sosnowska, oder Henryk Stażewski – hat Karola Kraus ausgewählt, um bestehende Sammlungsschwerpunkte zu ergänzen und neue zukunftsorientierte Akzente zu setzen. Für die von Galerien und Sammlern zur Verfügung gestellten Wünsche sollen Förderer und Sponsoren gefunden werden,die diese Werke für die Sammlung erwerben. Mit ihrem Engagement unterstützen sie das mumok angesichts schwindender öffentlicher Ankaufsbudgets in der Erfüllung seiner Kernaufgabe, dem Sammeln. „Wir wünschen uns, dass die interessierte Öffentlichkeit sich mit unseren Angeboten beschäftigt und die Gunst des Neuanfangs nutzt, um sich in die Zukunft des mumok aktiv einzuschreiben“, so Karola Kraus.

Weiter Informationen finden Sie unter www.mumok.at

 

 

 

 

 

Dieser Beitrag wurde noch nicht kommentiert. Schreiben Sie den ersten Kommentar!

Beitrag kommentieren

Möchten Sie HTML in Ihrem Kommentar verwenden?

Trackback URL http://www.con-tempus.eu/pin-freunde-der-pinakothek-der-moderne/trackback/